Dauerhafte und hautschonende Tattooentfernung

 

Tattoos sind für viele ein individueller Körperschmuck, beschreiben diverse Lebensabschnitte oder auch die Persönlichkeit des Trägers.

 

Bis dato waren Tattoos ein unvergänglicher Schmuck, den man für den Rest seines Lebens trug.

 

Was jedoch, wenn der Wunsch nach Veränderung auftritt?

 

Dank moderner Laser-Technik ist es nun möglich unerwünschte Tattoos aufzuhellen, um sie zu covern oder auch sie schonend zu entfernen.

 

Doch wie funktioniert das? Bleiben Narben zurück? Tut das weh?

 

Der Neodym-dotierte Yttrium-Aluminium-Granat-Laser, kurz Nd-YAG-Laser genannt ist in der Lage selektiv= gezielt die Farbpigmente zu beseitigen.Er beschiesst die in der Lederhaut eingelagerten Pigmente mit gebündelten, ultrakurzen Lichtimpulsen.Dadurch werden durch die Schockwelle des Lichtstrahls die  Farbpigmente aufgebrochen, bzw. zersprengt.

 

Das umliegende Hautgewebe reagiert auf die extrem kurzen Impulse des Lasers jedoch kaum und bleibt nahezu unverletzt.

 

Der Strahl des Lasers ist also so beschaffen, dass er selektiv nur die Farbpigmente des Tattoos erkennt und sprengt.

 

Nach der Anwendung des Lasers werden die zerkleinerten Farbpigmente vom körpereigenen Immunsystem als Fremdkörper erkannt.Fresszellen (Makrophagen) transportieren die Farbpartikel auf natürlichem Weg über Lymphsystem,Blutbahnen und zu einem sehr geringen Teil über die Hautoberfläche ab.

 

Auf der Haut bildet sich eine weisse Kruste, die man als Popcorn-Effekt bezeichnet und die relativ schnell wieder verschwindet.

 

Farbpartikel, die über die Hautoberfläche abgeführt werden, können zudem kleinere Blut- oder Lymphgefässe verletzen und die Haut kann zu nässen beginnen.Ebenso können kleine Hämatome entstehen, die recht schnell wieder verschwinden.

 

Je nachdem, wie tief die Farbpartikel in die Haut eingelagert sind und welche Körperstelle behandelt wird, kann es während der Anwendung zu Schmerzen kommen.         Kommt mit Schmerz,geht mit Schmerz....

 

Vor der Anwendung sollten keine Betäubungscremes benutzt werden, da sie die optischen Eigenschaften der Haut verändern.                                Also gilt, wie beim tätowieren: nur die Harten komm´ in den Garten ;)

 

Einfache und nicht überstochene Tätowierungen lassen sich in mehreren Sitzungen entfernen.

 

Überstochene oder vermischte Farben lassen sich innerhalb weniger Sitzungen nicht entfernen.

 

Kaum zu entfernen sind die Farben grün, gelb oder weiss, da sie den Laserstrahl absorbieren.

 

Die Anzahl der Sitzungen wird in den meisten Fällen erst im Laufe der Behandlungen deutlich.

 

Zwischen den einzelnen Behandlungen sollten 4 Wochen zur Abheilung und

 

Regeneration der Haut liegen.Ab der 4.ten Sitzung sollte der Abstand 6-8 Wochen betragen.

 

Die Kosten variieren je nach Art, Farbe und Grösse des Tattoos.

 

Besuchen sie uns zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch oder rufen Sie unter 0671-2982896 an.

Weiter
skin deep studio